FANDOM


Animal crosing lets go to the foot.jpg

Der Weg in die StadtBearbeiten

In Animal Crossing: Let's Go to the City kannst du mit einer kurzen Busreise in die Großstadt fahren. Unter dem Stadttor eures Ortes befindet sich eine Wartestation für den Bus. Stellt euch auf diese und klickt auf das Schild. Habt ihr dies gemacht und bestätigt, rollt der Bus an. Ihr müsst bedenken, dass ihr erst in die Großstadt kommt, wenn ihr eure Arbeiten für Tom Nook erledigt habt. Fahrt ihr das erste Mal in die Großstadt, trefft ihr Olli im Bus. Dieser will wissen, wie ihr die WiiConnect24 Einstellungen haben möchtet. Im Anschluss sitzt ihr jedes Mal alleine mit dem Fahrer im Bus. Dieser ist der frühere Taxifahrer, der euch in der DS- Version am Anfang in euer Dorf gefahren hat. Er flirtet ein wenig mit euch.Die Busfahrt ist kostenlos.

GeschäfteBearbeiten

ReinerBearbeiten

Der rasende Reiner ist ein illegaler Straßenhändler, der ganz links unten in der Stadt sein Geschäft unterhält. Leider kommt ihr nicht direkt in sein Geschäft rein, ihr braucht eine Einladung. Wenn ihr mit Leuten aus eurem Ort (nicht aus der Großstadt) redet, fragen sie euch, ob ihr den rasenden Reiner kennen würdet. Verneint dies und antwortet auf die Frage, ob ihr bei ihm gerne einkaufen gehen würdet mit "Ja". Nun schickt euch dieser Bewohner ein Einladungsschreiben zu. Die Frage ist nur, wenn euch ein Bewohner nach dem rasenden Reiner fragt, bei mir hat es zwei Wochen gedauert. Der rasende Reiner verkauft Items zu Wucherpreisen, die es erst bei Nook im Kaufkatalog gibt, wenn ihr sie einmal bei Reiner gekauft habt. Außerdem bietet dieser Händler Bilder an, die ihr dem Museum stiften könnt. Diese kosten maximal um die 20.000 Sternis. Es besteht aber die Gefahr, dass die Bilder gefälscht sind. Das könnt ihr aber merken. Ist ein Bild gefälscht, ist sein Name falsch geschrieben. Beispielsweise könnte das Bild dann "Mono Lisa" statt "Mona Lisa" heißen. Solltet ihr euch unsicher sein, schaut am Besten bei Wikipedia nach der richtigen Schreibweise, so geht ihr zu 100% sicher, dass ihr keine gefälschte Ware kauft. Ihr bekommt ein "Empfehlungsschreiben" wen ihr mit euren Bewohnern sprecht. Irgendein Bewohner deines Dorfes, wird irgendwann erzählen das er Mitglied bei Reiner ist und dir wenn du willst ein "Empfehlungsschreiben" schreiben, klicke einfach auf "Ja". Das "Empfehlungsschreiben" hast du nun in deinen Taschen. Jetzt kannst du zu Reiner es vorzeigen und du kommst immer rein ohne Passwort oder sonstwas.


Fred, der VersicherungsvertreterBearbeiten

Einige kennen ihn sicherlich noch. Den Versicherungsvertreter Fred, der euch damals Geld zugeschickt habt, wenn ihr von Bienen gestochen wurdet oder gefälschte Bilder hattet. In Let's Go to the City arbeitet er für die Akademie des schönen Hauses. Diese vergibt Punkte für die Einrichtung eures Hauses. Um da mitmachen zu können, müsst ihr euch lediglich bei Fred anmelden, dann erhaltet ihr wöchentlich eure erreichte Punktezahl zugeschickt. Wenn ihr euch einen Raumvorschlag einholen wollt, um zu sehen was die Akademie gerne mag, könnt ihr in den hinteren Raum (siehe Foto) gehen. Jeden Monat will die Akademie etwas neues sehen. Schaut deshalb immer am Monatsanfang vorbei. Wollt ihr keine Post mehr von der Akademie erhalten, könnt ihr Fred ansprechen.


Grazias GrazieBearbeiten

Eine echte Protzburg, ein Nobelboutique. DS-Spieler kennen Grazia bestimmt noch. Damals durftet ihr immer ein Quiz bei ihr machen und sie hat euren Mode-Stil bewertet. Nun besitzt sie diesen Laden. Hier gibt es richtig teure Waren. Neben Kleidung für 7.000 Sternis bietet sie noch Einrichtungsgegenstände an (20.000 aufwärts). Für dieses Bett will sie z.B. 300.000 Sternis haben. Kauft deshalb nur ein, wenn ihr wirklich Geld über habt. Benutzt das Geld ansonsten lieber für den Kredit. Grazia ist auch manchmal (selten) in ihrer Boutique. Dann bewertet sie dein Outfit, Haaren und co.


Das AuktionshausBearbeiten

Geht besser zu Nook, hier dauert es Wochen bis ihr euer Geld habt. Dieses Haus wird von einem Gyroiden geführt. Alle zwei Wochen gibt es eine Versteigerungsphase und alle zwei Wochen eine Gebotsphase. Bietet ihr eine Woche einen Artikel zur Versteigerung an, so können die Computer die Woche darauf aus diesen Artikel bieten. Kauft jemand diesen Artikel, bekommt ihr das Geld auf euer Sparbuch überwiesen, kauft es keiner, schickt euch der Gyroid euer Objekt zurück. Dann könnt ihr versuchen den Artikel bei Nook loszuwerden oder ihr stellt es einfach erneut rein. Sehr gut an diesem Haus gefällt mir die Garderobe. Hier könnt ihr Sachen, die ihr erst mal nicht braucht kostenlos ablegen und sie euch nach Lust und Laune wieder abholen kommen. Das ist sinnvoll, wenn ihr noch keinen Schrank habt.


Der SchuhputzerBearbeiten

Für 500 Sternis ein Muss, vor allem, weil die Schuhe dann zum Stil passen. Der Schuhputzer sitzt jeden Tag außer bei schlechtem Wetter in der Stadt und poliert euch für 500 Sternis eure Schuhe. Diese nehmen dann eine andere Farbe an. Schaut ihr euch die alten und die neuen Fotos an, merkt ihr den Unterschied an der Schuhfarbe.


Die Wahrsagerin SmeraldaBearbeiten

Smeralda weiß alles. Die 100 Sternis können für euch am Ende mehr sein. Die Wahrsagerin Smeralda sagt euch für 100 Sternis eure Zukunft voraus. Als Alternative könnt ihr euch auch euer Glück vorhersagen lassen. Das kann z.B. sein, dass in einem Monat alle Geldbäume erblühen. Allerdings gibt es da auch Bedingungen. In dem Fall mit den Geldbäumen müsst ihr euch mit jemanden treffen, der in eurer Stadt für euch den Geldbaum einpflanzt, sonst klappt das nicht. Diese Bedingungen nennt euch Smeralda aber.


Friseursalon SchampudelBearbeiten

Eine großartige Veränderung, leider etwas teuer. In diesem Friseursalon könnt ihr euch für 3.000 Sternis eure Frisur machen lassen. Trude, die Inhaberin des Ladens stellt euch Fragen. Je nachdem wie ihr diese beantwortet, sieht euer neuer Haarschnitt aus. Die Veränderung könnt ihr anhand der alten Fotos vergleichen. Alternativ könnt ihr auch eine Typ-Erneuerung machen lassen. Diese kostet ebenfalls 3.000 Sternis und euer Gesicht sieht aus wie das eines Miis. Aber Achung!: Löscht oder Verändert ihr das Aussehen eures Miis im Mii-Kanal, so habt ihr wieder eure normale Haarfrisur oder das Gesicht eure Miis im Spiel verändert sich.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki